Architekt Martin Haas Logo

Würtzlerstaße, 1030 Wien

Revitalisierung eines innerstädtischen Gründerzeithauses mit horizontalem Zubau und Dachgeschoßausbau.

Ein Haus zu bauen heißt, am Leben der Menschen teilzuhaben; reine Anonymität ist nicht genug: das Aussehen eines Gebäudes ist eines der Hilfsmittel, wie sich Menschen auf der Erdoberfläche zurechtfinden. Dies zu erkennen gehört zur Verantwortung des ArchitektenWilliam Alsop
  • Planungszeit:
  • 2015 - 2018
  • Leistungsumfang:
  • Architektur + Generalplanung, ÖBA, Nutzwertgutachten + 3D
  • Fotos/Pläne:
  • Martin Haas Architekten
  • 2015 - 2018
  • Architektur + Generalplanung, ÖBA, Nutzwertgutachten + 3D
  • Martin Haas Architekten

Das charmante Gründerzeithaus mit lieblichem Charakter liegt in einer verkehrsberuhigten Gasse im 3. Wiener Gemeindebezirk. Es besticht durch seine überaus ruhige Lage, die optimale öffentliche Verkehrsanbindung und ebenso durch die Infrastruktur der Umgebung.

Im Vordergrund steht hierbei, das charmante Flair und das Ambiente des Altbaus zu erhalten, und alle modernen Annehmlichkeiten von Heute harmonisch zu integrieren. Natürlich auch im Bezug auf unsere Umwelt und den steigenden Energiebedarf übertrumpft dieses Juwel sogar so manchen Neubau.

In der gesamten Liegenschaft werden die Strom- und Wasserleitungen neu verlegt und auf heutigen Stand der Technik gebracht. Im Keller wird ein Technikraum etabliert in dem eine innovative Energieanlage installiert wird.

Um die Energieeffizienz noch abzurunden mit einer Thewosan-Fassade wird ein absolut unschlagbarer Energiewert erzielt. Vor der Sanierung liegt der HWB (Heizwärmebedarf) der Liegenschaft bei Klasse D – nach Abschluss all dieser Maßnahmen wird ein phantastischer Wert erreicht – ein HWB der Klasse B!

Ein hocheffizientes Brennwertgerät mit Luft-Wärmepumpe ermöglicht es über die Fußbodenheizung in der kalten Zeit alle Räume gleichmäßig zu beheizen und in der Sommerzeit über das System sogar zu kühlen.

Der im Zuge der Umbauarbeiten errichtete Lift ist dank seiner modernen Technik und der verwendeten Antriebsart ebenfalls energiesparend und zudem „flüsterleise“.

Mit einer Chip-Funktion weiß dieser sofort, dass Sie alleine dazu berechtigt sind direkt das Dachgeschoß zu erreichen. In Kombination mit der Kamerafunktion der Gegensprechanlage der Firma „Gira“ können Sie Ihren Gästen eine „Freifahrt“ zu Ihnen ins Stockwerk ermöglichen. Im Treppenhaus wird der Zugang ins Dachgeschoß für Unbefugte durch eine sichere und stabile Konstruktion aus Metall verhindert um Ihre Privatsphäre zu garantieren.